Weihnachtsdorf Müden am 3. Adventsonntag 2017

Dez 05

Viele Stände und Holzsägeaktion für die große „Müdener Weihnachtskrippe“

MÜDEN. Wie schon seit vielen Jahren ist auch in diesem Jahr am 3. Adventsonntag, den 17. Dezember 2017, in der Zeit von 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr das „Weihnachtsdorf Müden“ geöffnet. Auch in diesem Jahr, beabsichtigt das Organisationsteam die Marktfläche vom Gemeindehaus über die Alte Dorfstraße, dem Hof Dageförde, dem Winkelhof bis zur „Ole Müllern Schüün“, aufzuteilen. Bereits am Samstagabend um 17.00 Uhr wird der Markttag mit einem Advents– und Weihnachtsliedersingen gemeinsam mit dem „Posaunenchor“ in der St. Laurentius-Kirche eingeläutet. Der Sonntag steht ganz im Zeichen des Marktgeschehens. In diesem Jahr hat sich die Grundschule Müden etwas ganz besonderes ausgedacht. Auf dem Marktstand wird neben Basteleien, Marmeladen und Keksen diesmal auch ein Kochbuch zu kaufen sein. Dies ist eine einzigartige Sammlung deutscher und französischer Lieblingsrezepte, die zum Nachkochen einladen und ein schönes Weihnachtsgeschenk sind. Der Erlös aus dem Kochbuch wird den „Freunden der Grundschule Müden“ zu Gute kommen. Heuer werden wieder rund 40 Aussteller ihre Handwerkskunst anbieten. Alles ist dabei von den gestrickten Strümpfen über Puppensachen, Holzartikeln in jeglicher Größe, hin zu Lederpuschen oder getöpferter Keramik an nichts wird es fehlen. Natürlich darf sich der Gast auch bei Kaffee und Kuchen, Würstchen, Glühwein sowie Punsch stärken. Nach dem Einleiten des Marktes durch den Gottesdienst mit dem Singkreis um 10.00 Uhr werden immer wieder einzelne Programmpunkte das Marktgeschehen bereichern. Um 14.00 Uhr dürfen wir uns auf einen Auftritt des Kinderchores in der Kirche freuen. Auch diesjährig gibt es ein Angebot der einzelnen Programmpunkte auf den verschiedenen Höfen. So kommt sicherlich der Weihnachtsmann zu unseren Kleinsten. Ein Wunschbaum ist aufgestellt und das Markttreiben wird durch den Posaunenchor umrahmt. Um 17.00 Uhr wird durch die Pfadfindergruppe im Gemeindehaus das Friedenslicht aus Betlehem verteilt. Bitte daran denken, dass Kerzen oder Laternen mitgebracht werden, um das Licht mit nach Hause zu nehmen. Das gesamte Weihnachtsdorfprogramm kann während des Marktes eingesehen werden.

Schon seit vielen Jahren wird durch das Organisationsteam darüber nachgedacht, ein Weihnachtskrippenbild für Müden zu initiieren. Nun ist es soweit. Am Marktsonntag wird der Motorsägen-Künstler Thiemo Florek eine erste Figur der Weihnachtskrippe aus einem Holzstamm kreieren. Über die Jahre soll dann jeweils eine fast lebensgroße Gestalt dazu kommen. Die Aktion möchten die Organisatoren über Spenden finanzieren. Während des Markt kann also jeder zum Gelingen der jährlichen Aktion beitragen. In den nächsten Jahren wird dann die Weihnachtskrippe vervollständigt auf dem Kirchplatz aufgebaut.

Deshalb nicht vergessen: Am 17. Dezember 2017 von 11.00 bis 19.00 Uhr ist das „Weihnachtsdorf in Müden“ geöffnet. Besuchen Sie uns, wir freuen uns auf Sie.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.