Sängerball

Herzliche Einladung zum „Fröhlichen Sängerball 2017“

Posted by on 16:24 in Aktuell, Events, News, Sängerball | Keine Kommentare

5. Jahreszeit steht in Faßberg vor der Tür

Am Samstag, den 11. Februar 2017 um 19.30 Uhr ist es wieder im Soldatenheim in Faßberg soweit. Durch den Männer- und Cantamuschor wird die 5. Jahreszeit an diesem Abend eingeleitet und gefeiert. Auch für dieses Jahr haben sich die Sängerinnen und Sänger viel vorgenommen. Die obligatorischen Auftritte der Chöre dürfen dabei genauso nicht fehlen, wie der ein oder andere Sketch. Wie immer möchte der Verein seine treuen Ballbesucher auf diese Veranstaltung aufmerksam machen. Sie können sich gerne bei Hedwig Sax, Tel.: 05055 – 8622 oder Volker Nickel 0172 – 8888046 anmelden und per Mail auf nickel_volker@t-online.de eine Nachricht hinterlassen. Natürlich reservieren wir auch wie in jedem Jahr die Plätze für diese Veranstaltung. Für musikalische Unterhaltung und Tanzmusik ist an diesem Abend auch gesorgt. Also den 11. Februar 2017 sofort in den Terminkalender eintragen und Freunde motivieren mitzukommen. Die Chormitglieder freuen sich auf ihren Besuch.

Das Foto zeigt Chormitglieder 2016. (Foto: privat)

 

Bilder vom Sängerball 2016

Posted by on 22:39 in News, Sängerball | Keine Kommentare

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Bilder: Tanja und Kai Fischer

Herzliche Einladung zum „Fröhlichen Sängerball 2016“

Posted by on 21:12 in Sängerball | Keine Kommentare

5. Jahreszeit steht in Faßberg vor der Tür

Am Samstag, den 30. Januar 2016 um 19.30 Uhr ist es wieder im Soldatenheim in Faßberg soweit. Durch den Männerchor Müden-Faßberg und Klassikchor Cantamus wird die 5. Jahreszeit an diesem Abend eingeleitet und gefeiert. Auch für dieses Jahr haben sich die Sängerinnen und Sänger viel vorgenommen. Die obligatorischen Auftritte der beiden Chöre dürfen dabei genauso nicht fehlen, wie der ein oder andere Sketch. Wie immer möchte der Verein seine treuen Ballbesucher auf diese Veranstaltung aufmerksam machen. Sie können sich gerne bei Hedwig Sax, Tel.: 05055 – 8622 oder Volker Nickel 0172 – 8888046 anmelden und per Mail auf nickel_volker@t-online.de eine Nachricht hinterlassen. Natürlich reservieren wir auch wie in jedem Jahr die Plätze für diese Veranstaltung. Für musikalische Unterhaltung und Tanzmusik ist an diesem Abend auch gesorgt. Also den 30. Januar 2016 sofort in den Terminkalender eintragen und Freunde motivieren mitzukommen. Die Chormitglieder freuen sich auf ihren Besuch.

Plakat_Saengerball

Sängerball 2013

Posted by on 13:28 in Sängerball | Keine Kommentare

Herrlicher Sängerball in Faßberg


Faßberg |
 Bereits zum elften Mal, nachden er im letzten Jahr ausfallen musste, feierten die Sängerinnen und Sänger mit ihren Gästen im „Haus Schlichternheide“ den närrischen Sängerball. In dem gut besuchten Haus hatten sich die Gastgeber ein abwechslungsreiches Programm einfallen lassen. Eingeläutet wurde der Ball durch Liedvorträge des Männerchors.

Sängerball 2011

Posted by on 13:26 in Sängerball | Keine Kommentare

Herrlicher Sängerball in Faßberg

Text: Volker Nickel

Schon zum zehnten Mal feierten die Sängerinnen und Sänger mit ihren Gästen im Soldatenheim „Haus Schlichternheide“ den närrischen Sängerball. In dem ausverkauften Haus hatten sich die Gastgeber ein abwechslungsreiches Programm einfallen lassen. Einige Originalitäten waren auch geplant, welche die Ballbesucher überraschen sollten. Eingeläutet wurde der Ball durch Liedvorträge der beiden Chöre. Speziell, das vom Klassikchor vorgetragene Lied „Hello Dolly“ mit den beiden Begleit-Damen Peter Schweden und Stephan Grenz begeisterte die Ballbesucher.

In seiner Begrüßung läutete der Vorsitzende Volker Nickel die karnevalistische Zeit in Faßberg ein und bedankte sich gleichzeitig bei allen Mitwirkenden für die umfangreiche Unterstützung. Besonders beleuchtete er in seiner Rede den jährlich wiederkehrenden „Faschingsentzug“, den man ja auf „Rezept“ kurieren könne. Nach der Eröffnung des Balls durch die Band SHOWLINE konnten die Gäste miterleben, wie eine vorwitzige Göre namens Katrinchen, in Person Bärbel Bruns, mit ihrem Vater, von Hedwig Sax dargestellt, für ein Kind schwierige Fragen löste. Als nächstes folgte der Auftritt eines kleinen Spitzbuben, der das Lied vom kleinen „Grünen Apfel“ sang. Vorgetragen von Stephan Grenz wurden bei vielen Männern wohl auch Erinnerungen wach. Keine geringeren, wie die zwei Faschingsurgesteine Hedwig Sax und „Kuddel“ Marquardt lösten gemeinsam ein Ratequiz. Was Wortverwicklungen ausmachen, konnten die Zuhörer erfahren und die beiden Vortragenden hatten die Lacher auf ihrer Seite. Völlig überraschend musste dann der Vorsitzende noch einen älteren Herrn ankündigen, der aus seinem Rentnerleben erzählte. Viele Gäste könnten durchaus persönliche Parallelen erkennen. Kurzweilig vorgetragen von „Kuddel“ war der Saal in hellem Aufruhr. Den krönenden Abschluss bildete auch in diesem Jahr wieder traditionell das Männerballett des Männerchores. Unter der Choreografie von Bettina Nickel tanzten die Männer zu dem Song „So ein schöner Tag (Fliegerlied)“. Hier stellte eine nette Dame im Bastrock und „leicht“ bekleidet auf einer einsamen Insel ein ausnehmend tänzerisches Ensemble dar. Manfred Bartz überzeugte wieder einmal durch seine umwerfende Grazie.

Zum Schluss kamen die Männer nach ihrem Flug natürlich auf der Insel an. Nach dem Programmende tanzte ein begeistertes Ballpublikum bis in den nächsten Tag. Weit nach Mitternacht beschloss der Männerchor Müden-Faßberg und Klassikchor Cantamus mit einem großen Schlusskreis den gelungenen Sängerball 2011.

Sängerball 2009

Posted by on 13:20 in Sängerball | Keine Kommentare

Rauschender närrischer Sängerball in Faßberg.

Faßberg. (voni) Schon zum achten Mal feierte der Männerchor Müden-Faßberg im Haus Schlichternheide „Soldatenheim“ seinen närrischen Sängerball. In dem ausverkauften Haus hatten sich die Sängerinnen und Sänger ein abwechslungsreiches Programm einfallen lassen. Einige Originalitäten waren auch geplant, welche die Ballbesucher überraschen sollten. Eingeläutet wurde der Ball durch Liedvorträge des Männerchores und Klassikchores „Cantamus“. Speziell, das vom Klassikchor vorgetragene Lied „Brüderlein und Schwesterlein“ aus der Operette „Die Fledermaus“ von Johann Strauß begeisterte die Ballbesucher.

In seiner Begrüßung eröffnete der Vorsitzende Volker Nickel die karnevalistische Zeit in Faßberg und bedankte sich gleichzeitig bei allen Mitwirkenden für die umfangreiche Unterstützung. Besonders lobend stellte er das bezaubernd geschmückte Soldatenheim heraus.

Nach der Eröffnung des Balls durch die Band THOM-THOM konnten die Gäste miterleben, wie eine vorwitzige Göre, in Person Rosemarie Rosenkranz, mit ihren Eltern, von Bettina Nickel und Hedwig Sax dargestellt, eine „schwierige“ Rechenaufgabe löste. Als nächstes folgte ein „Strohwitwer“, der zu seinem Leidwesen erzählte, was er die ganze Woche so kocht, denn seine Frau war ja verreist. Vorgetragen von Karl Rosenkranz wurden bei vielen Männern wohl auch Erinnerungen wach. Kein geringerer, wie die zwei Faßberger Urgesteine Erika Sommer und Peter Schweden hatten sich den Sketch „Theaterbesuch“ ausgedacht. Was da so alles passiert, wenn die alten getragenen Socken mit ins Theater mitgenommen werden. Die Gäste konnten es erleben und beide hatten die „Lacher“ auf ihrer Seite.

Den krönenden Abschluss bildete auch in diesem Jahr wieder traditionell das Männerballett des Männerchores. Unter der Choreografie von Bettina Nickel tanzten die Männer „Komm hol das Lasso raus“. Hier stellte die „Alte Squaw“ mit ihren eingesammelten Skalps auf einem „Bollerwagen“ ein besonders tänzerisches Ensemble dar. Manfred Bartz überzeugte wieder einmal durch seine umwerfende Grazie. Zum Schluss wurden der Chorleiter Heinz Kröll mit Bettina Nickel am Marterpfahl gefesselt. Die Befreiung vermochte nur durch die Spende eines „Feuerwassers“ gewährt werden. Nach dem Programmende und einer kleinen Zaubereinlage durch THOM-THOM tanzte ein begeistertes Ballpublikum bis in den nächsten Tag. Weit nach Mitternacht beschloss der Männerchor Müden-Faßberg mit einem großen Schlusskreis den gelungenen Sängerball 2009.

Sängerball 2007

Posted by on 13:19 in Sängerball | Keine Kommentare

Rauschender närrischer Sängerball in Faßberg.

Schon zum 6. Mal feierte der Männerchor Müden-Faßberg im Soldatenheim „Schlichternheide“ seinen närrischen Sängerball. In dem ausverkauften Haus hatten sich die Sängerinnen und Sänger ein abwechslungsreiches Programm einfallen lassen. Einige Originalitäten waren auch geplant, welche die Ballbesucher überraschen sollten. Eingeläutet wurde der Ball durch Liedvorträge des Männerchores und Klassikchores „Cantamus“, begleitet von Leli Zhuang am Klavier. Speziell, das von den Männern vorgetragene Marsch Septett aus der Operette „Die lustige Witwe“ begeisterte die Ballbesucher.

In seiner Begrüßung eröffnete der 1. Vorsitzende Volker Nickel die karnevalistische Zeit in Faßberg und bedankte sich gleichzeitig bei allen Mitwirkenden für die umfangreiche Unterstützung. Besonders lobend stellte er das bezaubernd geschmückte Soldatenheim heraus.

Nach der Eröffnung des Balles durch die Heidjer-Band trug eine „Original Faßbergerin“ ihre Sorgen und Nöte vor. Als nächstes folgte ein Bahnhofsvorsteher, der seine Reisegäste so richtig auf die „Schippe“ nahm. Kein geringerer, wie die zwei Faßberger Urgesteine Erika Sommer und Peter Schweden hatten sich diesen Sketch ausgedacht. Wer glaubt, dass bei der Bundeswehr keine ordentliche Ausbildung mehr stattfindet, der musste sich am Ballabend eines Besseren belehren lassen. Hatte doch der „Ausbilder Schmidt“ seine Soltauer Rekrutentruppe fest im Griff. Doch auch die „Bahnhofsfrau vom Berliner Hauptbahn“ hat einiges über ihr geruchsübergreifendes Metier zu berichten. Karl Rosenkranz brachte mit viel Geschick diesen weiblichen Part in das närrische Publikum. Was passiert, wenn man (Frau) die Pille im Wasser einnimmt, zeigten bei ihrem Debüt die drei Damen Margot Bartz, Hedwig Sax und Brigitte Sitterlee,. Dabei hatten sie die Lacher auf ihrer Seite.

Den krönenden Abschluss bildete auch in diesem Jahr wieder traditionell das Männerballett des Männerchores. Unter der Choreografie von Bettina Nickel tanzten die Männer „Die Fischerin vom Bodensee“. Hier stellten die „Fischerin“ und der „Schwan“ ein besonders tänzerisches Ensemble dar, welches durch seine umwerfende Grazie zu Ausdruck kam.

Nach dem Programmende tanzte ein begeistertes Ballpublikum bis in den nächsten Tag. Weit nach Mitternacht beschloss der Männerchor Müden-Faßberg mit einem großen Schlusskreis den gelungenen Sängerball 2007.

Sängerball 2006

Posted by on 13:11 in Sängerball | Keine Kommentare