JHV 2008

Dez 31

JHV 2008

Viele Aktivitäten im Jahr 2007 und Ehrungen verdienter Mitglieder

In der Jahreshauptversammlung am 16. Februar 2008 konnte Volker Nickel über ein erfolgreiches Jahr 2007 berichten. Herausragende Ereignisse waren neben dem „Närrischen Sängerball“ das Hofsingen bei Dageförde, die Sängerfahrt des Chores nach Dresden und die Solistenkonzerte am 18. August und am 29.12. 2007 in der Müdener St. Laurentius Kirche.

Auch der Klassikchor „Cantamus“ hatte im letzten Jahr seine eigenen Programmpunkte und Gesangserlebnisse, so sangen die Männer und Frauen zu Gottesdiensten in Faßberg, Müden und Munster. Mittlerweile setzt sich der Chor aus musik- und chorbegeisterten Sängerinnen und Sängern aus Faßberg, Müden, Munster, Wietzendorf und Soltau zusammen und trifft sich jeden Montag in Reinigen zur Chorprobe.

Insgesamt sang der Männerchor 70-mal und der Klassikchor 46-mal zu Chorproben und bei öffentlichen und privaten Anlässen. Mit alles in allem 28 Sängern im Männerchor und 33 Sängerinnen und Sänger in der Klassiksparte kann sich die kulturelle Arbeit des Vereines sehen lassen. Die Teilnahme an den Proben und Auftritten liegt bei ca. 80%. In seinem Jahresbericht bedankte sich Nickel bei Heinz Kröll und Leli Zhuang, die den Klassikchor am Klavier begleitet, für ihr Engagement und unermüdliche Chorleiterarbeit.

Unter dem Tagesordnungspunkt Wahlen wurde Renate Danklehf als Kassenwartin in ihrem Amt bestätigt. Für 
zehn Jahre aktive Sängertätigkeit konnte der Vorsitzende und der Kreischorleiter Helmut Floßdorf die Mitglieder Herbert Lübken, Fritjof Müller und Dieter Schott eine „Ehrennadel“ des Chorverbandes Niedersachsen-Bremen überreichen. Als „Fördernde Mitglieder“ wurden Alfred Sommer für 25 Jahre und Helmut Schardt sowie Thomas Schröder für zehn Jahre eine Ehrung ausgehändigt. Eine besondere Anerkennung erlebte Siegfried Ahrens. Er bekam eine Ehrennadel für zehn Jahre Vorstandsarbeit überreicht.

Als „Sänger des Jahres“ kam in diesem Jahr Werner Rehwinkel zum Zuge und erfuhr eine Auszeichnung mit Pokal und Ehrenbecher Er hat an allen Veranstaltungen des Männerchores teilgenommen. Den zweiten und dritten Platz belegten Wilhelm Bornheber und Willi Eilmes. Für den Klassikchor konnte Nickel fünf Ehrungen für die besten Sängerinnen und Sänger vornehmen. Dies waren Erika Sommer, Willi Eilmes, Heinz Huwe, Alfred Sommer und Franz Strube. Zu guter Letzt ist Willi Eilmes für das Jahr 2008 auch noch der stolze Besitzer des Bregenwurstordens.

In der Versammlung bedankte sich Nickel außerdem vornehmlich bei Wolfgang Krause, der sich speziell mit der Notenarbeit für die beiden Chöre auseinandersetzt. Nickel stellte in seiner kurzen Ansprache die vielen ehrenamtlichen Stunden, die Krause zur Unterstützung des Chorleiters leistet, heraus und überreichte im als Dankeschön ein kleines Präsent.

Das Bild zeigt von links Volker Nickel und Wolfgang Krause bei der Überreichung des Präsentes.

Das Bild zeigt von links Volker Nickel und Wolfgang Krause bei der Überreichung des Präsentes.

Neue „Highlights“ sind für das Jahr 2008 bereits in der Planung. So will man am 08. Juni wieder auf dem Hof Dageförde singen und musizieren. Insgesamt sechs Chöre, unter anderem auch der Shantychor Salzwasser-Riege aus Hambühren, werden an dieser Veranstaltung teilnehmen. Der Klassikchor wird in diesem Jahr zwei Gottesdienste musikalisch mit umrahmen. Im Oktober ist ein Workshop geplant und im November ein Herbstkonzert auf dem Fliegerhorst. Die Adventzeit möchte der Männerchor auch wieder aktiv mitgestalten. Außerdem sind wieder zwei Solistenkonzerte geplant.