Wir heissen Sie herzlich willkommen!

Wir heissen Sie herzlich willkommen!

Ich freue mich über Ihr Interesse. Sie treffen hier zwei überaus engagierte Chöre an, welche die Freude am Singen über die Gemeindegrenzen hinaus tragen. Bei aller Euphorie darf ich Ihnen nicht verschweigen, dass uns Nachwuchssorgen plagen. Wenn die Chormusik auch weiterhin unsere Herzen erfreuen soll, dann brauchen wir Sänger aller Altersklassen im Männerchor und Männer und Frauen in unserem Klassikchor „Cantamus„. Haben Sie Lust zum Mitmachen, dann können Sie den Vorstand jederzeit unter den genannten Adressen erreichen. Ein umfangreiches Musikrepertoire wird durch die Sängerinnen und Sänger zum Besten gebracht. So gehören die Unterhaltungsmusik, volkstümliche Lieder mit Volksweisen aus aller Welt und klassische Chöre aus Opern oder Operetten und Messen dazu.

Grandiose Auftritte zeugen vom großen Engagement:

  • Das jährliche Hofsingen und Musizieren mit Chören,
  • Die „Deutsche Messe„ von Franz Schubert mit Sinfonieorchester,
  • Klassikkonzert „In Memoriam Mortuorum„ mit Bläsern des KON – Orchesters,
  • „Der Stern von Bethlehem„ von J.G. Rheinberger mit großem Orchester,
  • Solistenkonzerte wie: Die WinterreiseDie schöne Müllerin, Schwanengesang und vieles mehr.

Unter dem Motto „Singen kann man allein, doch schöner ist’s im Verein“ lade ich sie herzlich zu uns ein.

Ihr

Unterschrift Volker Nickel

„Weihnachtsdorf Müden“ am 3. Adventsonntag 2016

Posted by on 19:05 in Aktuell, Events, News | Keine Kommentare

Viele Stände und Adventliches in der Alten Dorfstraße und auf den Höfen

MÜDEN. Wie schon seit vielen Jahren findet auch in diesem Jahr am 3. Adventsonntag, den 11. Dezember 2016, in der Zeit von 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr „Weihnachtsdorf Müden“ statt. Nach einem wunderschönen Adventsonntag im letzen Jahr, beabsichtigt doch das Organisationsteam das Ausstellungsgelände vom Gemeindehaus über die Alte Dorfstraße, den Hof Dageförde und Winkelhof bis zur „Ole Müllern Schüün“, wieder aufzuteilen. Bereits am Samstagabend um 17.00 Uhr wird der Markttag mit einem Advents- und Weihnachtsliedersingen gemeinsam mit dem „Posaunenchor“ in der St. Laurentius-Kirche eingeläutet. Der Sonntag steht ganz im Zeichen des Marktgeschehens. In diesem Jahr werden wieder rund 40 Aussteller ihre Handwerkskunst anbieten. Alles ist dabei – von den gestrickten Strümpfen über Puppensachen, Holzartikeln in jeglicher Größe, hin zu Lederpuschen oder getöpferter Keramik – an nichts wird es fehlen. Natürlich darf sich der Gast auch bei Kaffee und Kuchen, Würstchen, Glühwein sowie Punsch stärken. Nach dem Einleiten des Marktes durch den Gottesdienst um 10.00 Uhr werden immer wieder einzelne Programmpunkte das Marktgeschehen bereichern. Erstmals in diesem Jahr gibt es ein Angebot der einzelnen Programmpunkte auf den verschiedenen Höfen. So kommt auch in diesem Jahr der Weihnachtsmann für unsere Kleinsten. Ein Wunschbaum ist aufgestellt und das Markttreiben wird durch den Posaunenchor umrahmt. Dabei wird durch die Pfadfindergruppe das Friedenslicht aus Betlehem verteilt. Bitte daran denken, dass Kerzen oder Laternen mitgebracht werden, um das Licht mit nach Hause zu nehmen. Das gesamte Weihnachtsdorfprogramm kann während des Marktes eingesehen werden.

 

Deshalb nicht vergessen: Am 11. Dezember 2016 von 11.00 bis 19.00 Uhr ist das „Weihnachtsdorf in Müden“ geöffnet. Besuchen Sie uns, wir freuen uns auf Sie.

img_6655 img_6662
Bilder aus dem letzten Jahr. (Foto: Privat)

Es begann mit Ratibor..

Posted by on 19:29 in Chor-Reisen, News | Keine Kommentare

Liebe Sängerin, lieber Sänger und verehrte Gäste,

der Männerchor Müden-Faßberg und Klassikchor Cantamus freuen sich ganz besonders auf unsere gemeinsame Tages-Ausflugsfahrt in die schöne Inselstadt RATZEBURG.

Wir haben für diesen Tag ein umfangreiches Programm zusammengestellt und hoffen, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Zu dieser Fahrt sind wir mit dem Busunternehmen „Südseecamp“ unterwegs.

Freuen wir uns also gemeinsam auf diesen hoffentlich schönen Ausflugstag und genießen den Tag in der Stadt Ratzeburg.

Euer Volker Nickel

VN

 

Der Name „Racesburg“ geht zurück auf den slawischen Fürsten Ratibor, der Rat’se genannt wurde und auf der Ringburg im Ratzeburger See residierte. Erstmals amtlich erwähnt wurde Ratzeburg im Jahr 1062 in einer von Heinrich IV. in Worms ausgestellten Urkunde. 1066 wurde der Abt Ansverus, der vom Kloster St. Georg aus die Missionierung vorantrieb, mit 18 weiteren Mönchen von aufständischen Slawen in der Nähe von Einhaus gesteinigt. Das dort aufgestellte Ansveruskreuz erinnert an dieses dunkle Kapitel der Geschichte. Im Jahre 1143 übertrug Heinrich der Löwe die Ansiedlung dem Grafen Heinrich von Bodewide. Dieser ließ anstelle der slawischen Ringburg eine steinerne Burg auf der Schlossinsel entstehen. Stadtrechte erhielt Ratzeburg im Jahre 1261.

Nach der Belagerung und Zerstörung der Stadt durch die Dänen im Jahr 1693 folgte der Wiederaufbau nach einem barocken Muster, das bis heute den Grundriss der Stadtinsel prägt.

Heute hat sich die Stadt weit über die Insel mit dem zentralen Marktplatz ausgedehnt. Zu den historischen Schmuckstücken Ratzeburgs gehören neben dem romanischen Backsteindom auch das barocke Herrenhaus am Domhof (seit 1973 Sitz des Kreismuseums), das daneben liegende, stattliche Bürgerhaus (seit 1973 Sitz des A. Paul Weber-Museums) sowie das alte Kreishaus am Markt, daneben die Alte Wache und das alte Rathaus – beide Verwaltungsgebäude wurden im klassizistischen Stil errichtet. Das Amtsgericht, das ehemalige Katasteramt und das Postgebäude sind nur einige der sehenswerten Gebäude, die auch heute noch Verwaltungssitz sind.

Tagesfahrt zur Inselstadt RATZEBURG im Juli 2016

Ratzeburg

 

Samstag, den 16. Juli 2016

07.15 Uhr               Abfahrt in Müden Ortsmitte, Bushaltestelle

07.30 Uhr               Abfahrt in Faßberg am Rathaus, Bushaltestelle

09.45 Uhr               Ankunft in der Inselstadt Ratzeburg

10.00 Uhr               Stadtführung durch die Inselstadt mit Dom, sofern begehbar Treffpunkt: Rathaus / Tourist-Information, Unter den Linden 1

12.00 Uhr               Mittagessen in einem gemütlichen Restaurant in Ratzeburg

14.30 Uhr               Schifffahrt auf dem Ratzeburger See mit Kaffeegedeck an Bord (Obstkuchen, 2 Tassen Kaffee / Tee) Start und Ende: Schiffsanleger Schlosswiese

17.00 Uhr               Rückfahrt zum Gasthaus „Zum Örtzewinkel“ in Kreutzen; Abschluss der Fahrt mit einem gemeinsamen „Spanferkelessen“

21.00 Uhr               Ende der gemeinsamen Ausflugsfahrt in den Ortschaften

Schiff